OO Ulla – Die EU ist nicht genug

© creative vision

Haben wir nicht alle damit gerechnet, dass Ursula von der Leyen neue EU-Kommissionspräsidentin wird? Ulla kann einfach alles. Sie ist wie ein fahrender Bücherbus für Politiker. Mal wird Sie als Familien-, dann als Arbeits- oder Verteidigungsminis-terin ausgeliehen. Sie ist die perfekte Ausleihe. Nun borgt sich das Ausland Ulla als EU-Kommissionspräsidentin. In Brüssel schreiben Drehbuch-autoren bereits an einer Doku über Uschi. Arbeitstitel: “Im Wendekreis der Waffel”. Eine ihrer letzten Amts-handlungen als Verteidigungs-ministerin wird sein, vom Ausguck der Gorch Fock den übernächsten Karriereschritt im Blick zu behalten.

Chronologie der Ereignisse

Admiral Horst

Zuerst musste das Ministerium der Verteidigung neu besetzt werden. Eine Minute nachdem bekannt wurde, dass Ulla die Gorch Fock nicht mehr zu Wasser lassen wird, ergoss sich die Kandidatur von Horst Seehofer über die Flure. Er trüge die Kompetenz bereits im Namen, mehr Fachwissen, allein schon für die Seestreitkräfte, ginge nicht. Doch nicht immer fängt der frühe Vogel den Wurm.

Superminister Spahn

Jens Spahn kam mit einem geschickten Schachzug aus der Deckung. Er soll darauf bestanden haben, das Gesundheitsministerium und die Bundeswehr unter seiner Führung zu einem Superministerium zusammenzulegen. Dann hätte man zwei Pflegefälle unter einem Dach, könnte Synergien schöpfen und im Ernstfall hätten die Medikamente kurze Wege. Doch auch Jens war zu früh im Hinterzimmer.

AKK

Das muss man Annegret Kramp-Karrenbauer lassen. Immer erwischt Sie den richtigen Zeitpunkt. Auch diesmal führte kein Weg an Ihr vorbei. Allein Ihr Kürzel AKK ist Legiti-mation und Visitenkarte in Einem. Pures Militär im Namen: Angriff, Karabiner und Kabul.

Ausblick

In unserer Redaktion ist man davon überzeugt, dass AKK den CDU-Vorsitz abgeben wird. Der logischen Unlogik folgend wäre Friedrich Merz erster Anwärter vor Jens Spahn und Horst Seehofer. Anm. der Redaktion: Seehofer könnte von der CSU an die CDU ausge-liehen werden. Da für dieses Amt mit einer Kampfkandidatur zu rechnen ist, sehen wir Wolfgang Schäuble auf Platz 1, knapp vor Julia Klöckner. Angela Merkel könnte dann Bundestagspräsidentin werden.

Stallgeruch

Zurück zu Ulla. Ihr Schritt zur Kommissionspräsidentin war vorgezeichnet, wuchs Sie doch bis 1971 in Brüssel auf. Damit verfügt Sie über mehr Stallgeruch als die Webers, Timmer-männer und Vestagers zusammen. War klar, oder? Wir ahnen, dass Ulla von der Leyen nicht lange auf dem lästigen Stuhl der EU-Kommissionspräsidentin verweilen wird. Zuviel Klein-Klein, nichts geht wirklich voran. Eine Abstimmungsorgie nach der anderen. Wer will das schon.

Päpstin Ulla

Ihr vorläufig letzter Karriereschritt wird dem Vatikan die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Es ist damit zu rechnen, dass Sie sich um die  Nachfolge von Papst Franziskus bewerben wird. Wenn am Schornstein der sixtinischen Kapelle nicht weißer, sondern erstmals rosa Rauch aufsteigt, ist es besiegelt: Ulla ist Päpstin. Dann braucht Sie auch keine Berater mehr. Ulla kann einfach alles..

 

Buchtipp

Wörtersee Band 1

Willkommen im Wörtersee
Band 1

Das Buchstabenkabinett auf Tauchstation

von Horst Engel

Wörtersee Band 1

Willkommen im Wörtersee
Band 2

Neues aus den Untiefen des Alphabets

von Horst Engel

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar schreiben

Aus rechtlichen Gründen erscheinen Kommentare nicht automatisch, sondern werden manuell freigegeben. Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.