Der kleine Berufsberater

Ihr findet keinen Job? Die Medien berichten permanent über flächendeckenden Fachkräftemangel. Experten überbieten sich mit Untergangsszenarien des Arbeitsmarktes.

Lasst Euch nicht irre machen, bleibt cool und entspannt. Wir haben für Euch Berufe ausfindig gemacht, wie sie origineller kaum sein können. Hoher Fun-Faktor garantiert.

Der Bombologe

Die Berufsbezeichnung des Bombologen kommt nicht etwa von Bomben, sondern lediglich aus dem Lateinischen, wo „bombis“ so viel wie „Hummel“ bedeutet. Der Bombologe ist also ein Hummelforscher. Er beschäftigt sich mit den verschiedenen Hummelarten, Ihrer Fortpflanzung und ihren Lebensweisen. Darüber hinaus erforschen Bombologen welche Möglichkeiten es gibt, Hummeln für die Landwirtschaft gewinnbringend einzusetzen. Wer sich für den Beruf des Bombologen interessiert, sollte mindestens einen Realschulabschluss vorweisen, gute Noten in Biologie und Interesse an der Natur haben. Außerdem sollten Grundkenntnisse der Landwirtschaft und ein gewisses Maß an Geduld vorhanden sein.

Hotelbettenwärmer

Klingt erst mal komisch; ist es auch. Im Winter 2010 hatte die Kälte das Land so im Griff, dass sich die Hotelkette Holiday Inn kurzerhand einen ganz speziellen 5-Minuten-Service ausdachte. Die Kunden konnten sich jetzt extra geschultes Personal buchen, das Ihre Betten vorgewärmt. Ausgestattet mit einer Schutzkleidung bestehend aus einem weißen Ganzkörperanzug, Handschuhen und Mütze, die für die nötige Hygiene sorgen sollte, legten sich die Angestellten in die Betten. An sich der perfekte Job nur birgt er in Zeiten des Klimawandels gewisse Risiken in sich.

Chief Happiness Officer

Ja, Glück könnt Ihr  inzwischen zum Beruf machen. Der Chief Happiness Officer ist dafür verantwortlich, für die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter in einem Unternehmen zu sorgen. Dazu gehören Teambuilding-Maßnahmen, Events außerhalb des Büros und natürlich auch die Hilfe bei Stress oder Problemen im Job. Ursprünglich stammt die Idee aus dem Silicon Valley, wird inzwischen aber inzwischen weiter verbreitet, da mehr Arbeitgeber erkennen, wie wichtig und profitabel es ist, für zufriedene Mitarbeiter in den eigenen Reihen zu sorgen.

Warm-Upper

In vielen TV-Shows sieht der Zuschauer zuhause vor dem Fernseher das Publikum im Studio jubeln und klatschen. Damit die Stimmung vor Ort aber wirklich so gut ist, wie Sie vor dem Bildschirm rüberkommen soll, gibt es einen speziellen Mitarbeiter in der Fernsehproduktion – den Warm-Upper. Dieser ist im Fernsehen nicht zu sehen, kommt aber als erster auf die Bühne und bringt das Publikum in die richtige Stimmung. Er erzählt einige Witze, macht lustige Spiele und übt sogar mit dem Publikum, wann und wie am besten geklatscht wird, um das beste Ergebnis für die Aufzeichnung oder Live-Sendung zu erzielen.

Geschirrspülmaschinenbestücker

In der Hetze des Alltags geht es uns allen so: Das dreckige Geschirr stapelt sich in der Küche. Befüllt wird der Geschirrspüler nach Gefühl. Häufig klaffen Lücken in der Maschine, das falsche Programm wird eingestellt, die Energiekosten laufen aus dem Ruder.

Kostbare Hilfe kommt direkt ins Haus. Der Geschirrspülmaschinenbestücker zeigt Euch, wie die Maschine sinnvoll bestückt wird, der Platz optimal ausgenutzt wird und das richtige Programm eingestellt ist. Vor dem Start wird ein Farbfoto gemacht, damit Du beim nächsten Bestückungsvorgang auf einen optischen Leitfaden zurückgreifen kannst. Zum Premiumservice (kleiner Aufpreis) gehört das Ausräumen der Maschine.

Mitfahrer in Indonesien: Geld verdienen als Beifahrer

Wer in Jarkarta zu Stoßzeiten am Straßenrand steht, ist nicht etwa ein Anhalter, sondern ein sogenannter „Jockey“ bei der Arbeit. Weil in der Hauptstadt Indonesiens die Regel gilt, dass nur Autos mit einer Drei-Personen-Besatzung im Berufsverkehr fahren dürfen, ist der bezahlte Mitfahrer ein neuer Berufszweig geworden.

Professioneller Ansteher

Die einzige Qualifikation die Du für diesen Job mitbringen musst? Stehvermögen! Weil das stundenlange Anstehen zu den öffentlichen Kongresssitzungen in Washington für Anwälte, Lobbyisten und Politiker Zeitverschwendung ist, beauftragen sie dafür professionelle Ansteher. Zur Vermittlung des beliebten Studentenjobs gibt es sogar eine „Linestanding“-Agentur. Nur eine Frage der Zeit, wann der Job in Berlin angekommen ist.

Golfball-Taucher

Auf jedem Golfplatz gibt es das eine oder andere Wasserhindernis. Gerade Amateur-Golfer versenken versehentlich den einen oder anderen Ball im kühlen Nass. Das macht sich der Golfball-Taucher zunutze: Er steigt in die Gewässer hinab auf der Suche nach den verlorenen Bällen – die dann aufpoliert und zum Schnäppchenpreis weiterverkauft werden. Was nach einem eher langweiligen Job klingt, erfordert nicht nur gute Tauchkenntnisse, sondern auch eine gehörige Portion Fitness: In den Gewässern gibt es zahlreiche Schlingpflanzen, die dem Taucher schnell zum Verhängnis werden, wenn er sich darin verfängt.

Sonnencreme-Butler

Du suchst einen Job unter Palmen? Dann ist der Beruf des „Sonnencreme-Butler“ genau das Richtige für Dich. Wer keine Angst vor Körperkontakt hat, kann den ganzen Tag am Strand oder im Schwimmbad flanieren und seine Dienste anbieten, damit die anderen beim Sonnenbaden nicht verbruzzeln.

Glasaugenmacher

Im Fachjargon heißt der Glasaugenmacher Ocularist. Sein Job ist die Herstellung von Augenprothesen für Menschen, die Ihr Auge aus unterschiedlichen Gründen verloren haben. Zwar kann man mit einem Glasauge nichts sehen, aber es soll so natürlich wie möglich wirken. In einer sechsjährigen Ausbildung lernen die angehenden Ocularisten eine Mischung aus medizinischen Kenntnissen, handwerklichen Fertigkeiten und dem richtigen Umgang mit den Kunden.

Schlussmacher

Matthias Schweighöfer hat in seinem gleichnamigen Film den Schlussmacher als das passende Gegenstück zum Date-Doktor ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Was zunächst doch sehr befremdlich wirkt, gibt es auch im wahren Leben. Eine Agentur übernimmt die Trennung für Menschen, die nicht weiter mit Ihrem Partner zusammen sein möchten.

Buchtipp

Wörtersee Band 1

Willkommen im Wörtersee
Band 2

Neues aus den Untiefen des Alphabets

von Horst Engel

Wörtersee Band 1

Willkommen im Wörtersee
Band 1

Das Buchstabenkabinett auf Tauchstation

von Horst Engel

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar schreiben

Aus rechtlichen Gründen erscheinen Kommentare nicht automatisch, sondern werden manuell freigegeben. Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enter Captcha Here : *

Reload Image