Waschbären aller Länder vereinigt euch!

Der Waschbär bedroht die Artenvielfalt in Deutschland. Diese Meldung zitierte die „Passauer Neue Presse”.

FDP-Politiker Karlheinz Busen wollte von der Bundesregierung wissen, wie groß die Gefahren sind, die von sogenannten invasiven, also nicht-heimischen Tierarten, ausgehen. Dazu gehören neben dem Waschbär, Nilgänse, Bisams, Nutrias und Goldschakale.

Die Antwort hat ihn nicht zufrieden gestellt. Ihm fehlte ein Hinweis auf die möglichen, wirtschaftlichen Schäden. Das Umweltministerium verwies darauf, dass für Waschbären die Länder zuständig seien.

unerwünschte Tierart

Die EU-Kommission hatte Waschbären im vergangenen Sommer auf eine Liste unerwünschter Tier- und Pflanzenarten gesetzt. Deren Ausbreitung soll in Europa bekämpft werden.

Quelle: Spiegel-Online

 

Die Redaktion des Statt-Blocks glaubt, nicht der Waschbär bedroht die Artenvielfalt, sondern Menschen und Politiker gefährden die Artenvielfalt in Deutschland.

© creative vision

unerwünschte Politiker

Deshalb fordern wir, vor allem die Ausbreitung von Politikern in Europa und Deutschland zu bekämpfen und zuerst mit der FDP anzufangen. Erste Gelegenheit dazu ist am 26. Mai 2019.

Buchtipp

schöner kürzen

Schöner kürzen

100 neue Abkürzungen

von Horst Engel

Die Welt der Abkürzungen

Die Welt der Abkürzungen

frisch gepresst und neu interpretiert

von Horst Engel

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar schreiben

Aus rechtlichen Gründen erscheinen Kommentare nicht automatisch, sondern werden manuell freigegeben. Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.